Pressemitteilung

28.09.2017

Firstwald-Gymnasium in Mössingen startet Bildungspartnerschaft

Heute Schüler, morgen Tüftler

Schülerinnen und Schüler am Firstwald-Gymnasium, Mössingen, dürfen sich freuen: Teile ihres Seminarkurses finden künftig im Betrieb statt. Möglich wird dies durch eine Bildungspartnerschaft mit der Zeltwanger Holding GmbH, Tübingen. Schule und Betrieb unterzeichneten dazu vor kurzem eine Kooperationsvereinbarung.

Von wegen nur für’s Abi büffeln: Schülerinnen und Schüler des Firstwaldgymnasium verbringen in diesem Schuljahr Teile des Seminarkurses direkt in der betrieblicher Praxis. Auf dem Programm steht der Bau eines Süßwarenautomaten mit allen Produktionsschritten von der Planung bis zur Fertigung. So lernen die jungen Tüftler der Jahrgangsstufe eins (J1) schon vor dem Schulabschluss die wesentlichen Arbeitsfelder eines Ingenieurs kennen. Peter Kärcher, Ausbilder Mechanik, und Ulrich Sensbach, Ausbilder Mechatronik, sowie Auszubildende des Betriebes leiten die Schülergruppe dabei an.

Hier ist Mitmachen angesagt

Neugierig seien sie und gespannt, was auf sie zukäme, erklären die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bei der Auftaktveranstaltung in den Räumen der Zeltwanger Holding GmbH, am Standort Dußlingen. Hände in die Hosentasche und Zuschauen ist allerdings tabu. „Hier werdet ihr gefordert!“, erklärt Anja Gottschalk, Personalreferentin bei Zeltwanger. Beim neuen Kooperationsprojekt sei Mitmachen angesagt. „Schließlich“, so die Personalexpertin, „wollen wir, dass ihr fachlich weiterkommt und aktiv werdet!“ Für Schulleiter Helmut Dreher ist genau dies ein besonderer Vorteil der so genannten Schüler-Ingenieurs-Akademie: „Unsere Schülerinnen und Schüler sollen mit Kopf und Herz lernen. Solche Projekte bieten dazu die passende Gelegenheit. Fachbereichsleiter Eberhard Fischer-Märkle und Kollegin Frauke Dürr begleiten die jungen Tüftler bei ihrer Expedition in die außerschulische Welt.

Auf Dauer angelegt

Dank offizieller Kooperationsvereinbarung kann die Schüler-Ingenieurs-Akademie künftig zur festen Einrichtung im Schulleben des Firstwald-Gymnasiums werden. Beide Partner verfügen schon über reichlich Vorerfahrung und wünschen sich eine langfristige Verbindung. „Wir werden schon etwas Gutes hinbringen“, so die neuen Partner übereinstimmend. Die Schüler-Ingenieurs-Akademie ist ein Kooperationsmodell des Verbands Südwestmetall. Die Bildungspartnerschaft wurde vermittelt im Rahmen des IHK-Programms „Wirtschaft macht Schule“.

Mehr zu "Wirtschaft macht Schule":

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale Tübingen
IHK Reutlingen Bereich: Ausbildung
Position: Leiterin Ausbildungsmarketing
Schwerpunkte: Federführung Weiterbildung der BWIHKs, Kooperationen Schulen/Wirtschaft, IHK-Kampagne "Wirtschaft macht Schule", Neustart für Studis
Telefon: 07121 201-123
Fax: 07121 201-4123
E-Mail schreiben
vCard herunterladen