Aktuelle Meldung

01.10.2016

Rock your Company

"Helfen, Herausforderungen zu meistern"

Gute Betreuung beim Ausbildungsstart kann Abbrüche verhindern. „Rock your Company“, München, hat ein Konzept entwickelt, das Azubis das Leben leichter macht. Wie das funktioniert, erklärt Sasha Klein im Interview.

WmS: "Rock your Company!" will Azubis den Start die Ausbildung erleichtern und Abbrüche vermeiden. Was bieten Sie genau?

Klein: Die Ausbildung ist immer ein neuer Lebensabschnitt, ein neues Umfeld schafft neue Herausforderungen. "Rock your Company!" bietet Inhouse-Mentoring und Trainings für junge Mitarbeiter. Unsere Trainings vermitteln personale und soziale Kompetenzen. Wir qualifizieren erfahrene Mitarbeiter zu Mentoren und fördern die Auszubildenden durch gezielte Trainings. Darüber hinaus begleiten wir den Mentoring Prozess, unterstützen durch Supervisionen und machen das Ergebnis über die Evaluation der Maßnahmen sichtbar.

WmS: "Rock your Company!" ist sehr erfolgreich. Warum lohnt es sich für Betriebe mitzumachen?

Klein: Nicht nur die Auszubildenden stehen vor neuen Herausforderungen, auch die Betriebe tun es. Der Ausbildungsmarkt scheint immer schwieriger zu werden. Ein neuer Umgang mit dem Thema wird notwendig. Mit unserem Inhouse-Mentoring Programm schaffen wir dreierlei: Die Auszubildenden lernen, ihr Potenzial zu entfalten. Der Mentor findet als Kulturträger des Unternehmens eine hohe Wertschätzung. Darüber hinaus wird der Wissens- und Erfahrungstransfer gesteigert. All dies führt dazu, dass sich die Bindung an das Unternehmen erhöht. So rechnen sich unsere Programme nicht zuletzt auch betriebswirtschaftlich, bedenkt man, dass ein Aussbildungsabbruch laut BIBB im Schnitt 6.800 Euro kostet.

WmS: Warum sind Betriebe und Azubis auf solche Unterstützungsangebote heute verstärkt angewiesen?

Klein: Die Arbeitswelt und damit die Ausbildung sind in einem stetigen Wandel. Neben dem demografischen Wandel, der dafür sorgt, dass immer weniger junge Menschen auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, scheinen auch Differenzen zwischen den Generationen immer wieder eine Rolle zu spielen. Neben den fachlichen Kompetenzen, für welche der Ausbildungsbetrieb und die Berufsschule die Experten sind, werden gerade personale und soziale Kompetenzen immer wichtiger. Die Auseinandersetzung mit eigenen Potentialen und Stärken kommt mitunter zu kurz.

WmS: Welche Kosten kommen auf Betriebe zu, die bei "Rock your Company" mitmachen wollen?

Klein: Die Kosten belaufen sich je nach Umfang und Bedarf des Unternehmens auf 16.000 Euro bis 18.000 Euro. Bedenkt man, dass unsere Inhouse-Mentoring Programme zwei Gruppen von Mitarbeitern einschließen, d.h. Personalentwicklung für bis zu 30 Mitarbeiter bedeuten, relativieren sich die Kosten. Die Laufzeit liegt zwischen sechs und zwölf Monaten. In dem Paket enthalten sind insgesamt fünf Trainingstage sowie zwei Supervisionen für die Mentoren. Beginnend mit einer Analyse der Herausforderungen im Unternehmen, über die Konzeption des Progamms, bis zur Durchführung und der abschließenden Evaluation, stimmen wir den Bedarf eng mit unseren Kunden ab. Die Gewinne von "Rock your Company" fließen in die gemeinnützige Arbeit von "Rock your Life!" und fördern damit indirekt bereits die nächste Generation an Azubis.